Apfelbaum im Stadtgarten

Zu den mehr als 1000 im Wittelsbacher Land erfassten alten Obstbäumen (Artikel in den Aichacher Nachrichten vom 13.10.2020) ist am 24.10.2020 ein weiterer dazugekommen. Wir Aichacher Grünen pflanzten am Samstag im Stadtgarten einen Apfelbaum der alten Sorte “Hügelsharter Gravensteiner”.

Dieser Baum soll später, wie auch andere, beispielsweise auf Streuobstwiesen bereits bestehende Bäume, der Allgemeinheit zur Verfügung stehen. Nicht überall ist es allerdings so klar wie im Stadtgarten, dass ein Obstbaum von allen abgeerntet werden darf. Um zu zeigen, dass das Obst von einem Baum der Allgemeinheit zur Verfügung steht, könnte eine einheitliche Kennzeichnung im Stadtgebiet und darüber hinaus eingeführt werden. In anderen Kommunen werden solche Bäume beispielsweise durch ein farbiges Band gekennzeichnet.

Wir werden uns dafür einsetzen, dass ein ähnliches System auch in Aichach zum Tragen kommt – damit möglichst viel vom leckeren Obst auch tatsächlich genutzt wird. Für unseren Baum im Stadtgarten heißt es aber in den nächsten Jahren wohl erst mal: wachsen.

Verwandte Artikel